DSC 0030 IwPastoraler Raum Wünnenberg-Lichtenau verteilt an alle Haushalte selbst erstellten Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit

Bad Wünnenberg/Lichtenau. Einen 112-seitigen Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit hat das Pastoralteam des katholischen Pastoralen Raumes Wünnenberg-Lichtenau erstellt. Dieser wird in den nächsten Tagen in einer Auflage von 11.000 Exemplaren an alle Haushalte in den beiden Kommunen Bad Wünnenberg und Lichtenau verteilt. 

 

 

Von links: 1. Reihe Sylvia Schmidt, Pfarrer Daniel Jardzejewski, Edeltraud Jung, 2. Reihe Christian Ley, Pastor Nixon, Patricia Dopp, Diakon Josef Dierkes, 3. Reihe Pastor Raphael Schliebs, Pastor Johannes Wiechers, Norbert Wiedenstritt und Pastor Stefan Stratmann
Es fehlen: Jessica Plasswilm, Annette Wagemeyer, Pfarrer i.R. Johannes Sprenger
Foto: Brigitta Wieskotten

 

Mit dem umfangreichen Kalender wollen die Seelsorger angesichts der coronabedingt eingeschränkten persönlichen und seelsorglichen Kontakte eine Hilfe für einen innerlichen Weg durch die Advents- und Weihnachtszeit geben, schreibt der Leiter des Pastoralen Raumes, Pfarrer Daniel Jardzejewski, im Geleitwort. „Damit spannen wir ein unsichtbares Netz der Gemeinschaft über die Konfessionen hinweg und sind uns im Lesen, Meditieren und Einstimmen auf das Weihnachtsfest ganz nah.“ 

Das Pastoralteam – bestehend aus den sechs Priestern, dem Diakon, zwei Gemeindereferenten, der Gemeindeassistentin, den zwei leitenden Sekretärinnen, der Außendienstmitarbeiterin und einem Pastoralpraktikanten – hat für den bis zum 10. Januar, dem Fest der Taufe des Herrn, gültigen Adventskalender der besonderen Art viele Impulse, Geschichten, Rezepte und Bibeltexte gesammelt. Pfarrer Daniel Jardzejewski hat Tipps, wie der Kalender den persönlichen Kontakt mit anderen trotz Abstandsgebot fördern kann:  „Vielleicht erzählen Sie einander am Telefon von dem, was Sie gelesen haben, tauschen Ihre Gedanken dazu aus oder nutzen die Impulse für eine Weihnachtskarte, die Sie in diesem Jahr ganz bewusst verschicken möchten.“ Die finanziellen Mittel zur Realisierung des Kalenders stellte das Erzbistum Paderborn zur Verfügung.

In dem Kalender verweist Pfarrer Daniel Jardzejewski auch auf Krippenandachten und Gottesdienste an Weihnachten. Zwar ist noch nicht ganz klar, ob es coronabedingt größere Einschränkungen geben wird. In Bad Wünnenberg wird aber auf jeden Fall eine lebendige Krippe mit großen Figuren und lebenden Tieren auf dem Kirchplatz das Weihnachtsgeschehen besonders für die Kinder und Familien erfahrbar machen. Am Nachmittag des Heiligen Abends lädt das Pastoralteam die Familien in vielen Orten des Pastoralen Raumes zu Krippenandachten ein. Am Abend wird die Geburt Jesu in den festlichen Christmetten gefeiert, falls möglich auch im größeren Rahmen. Details werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Pastoralteam hat einen Begleiter durch die Advents- und Weihnachtszeit erstellt, der an alle Haushalte in Bad Wünnenberg und Lichtenau verteilt wird.