Aktuelles

Hier finden Sie aktuelles aus dem Pastoralverbund !!!

Es gibt noch Karten!

KALLAUCH

200103 Besuch beim BM(Henglarn / Lichtenau). Die Sternsinger aus St. Andreas Henglarn hatten ein besonderes Erlebnis zu Beginn des neuen Jahres, denn sie durften den Segen in die Lichtenauer Stadtverwaltung bringen und sind von Bürgermeister Josef Hartmann empfangen worden. Dort haben sie unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ ihren Segensspruch aufgesagt und „20*C+M+B+20“, Christus Mansionem Benedicat, an die Türen geschrieben.

Julia, Linus, Moritz, Simon, Sophie und Theo unterhielten sich, begleitet von Justus und Matthias sowie der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer, mit Herrn Bürgermeister Josef Hartmann darüber, dass sie mit ihrem Besuch als Sternsinger einen wichtigen ehrenamtlichen Dienst tun. Denn sie setzen sich für den Frieden in der Welt und für fremde Kinder und Jugendlichen ein und bewirken so etwas wirklich Gutes.

191201 FamWE.Hardehausen 141329Raus aus dem Alltag, rein in ein entspanntes Familienwochenende an dem gemeinsame Familienaktivitäten und inspirierende Gebete, Lieder und Geschichten im Mittelpunkt standen.

Am Freitagabend trafen sich altbekannte und neue Familien zu einem adventlichen Wochenende im Danielhaus des Jugendhauses Hardehausen. Gleich bei der herzlichen Ankunft wurde den Familien bewusst, wie schön es sein kann mit den Kindern gemeinsam zu basteln, zu singen und zu toben.

Nach einem gemeinsamen Abendbrot mit leckerem Landbrot aus der Region startete das offizielle Programm mit einer Vorstellungsrunde, in dem sich jeder ein passendes Tier zum eigenen Namen überlegen durfte. Annette Wagemeyer brachte danach mit biblischen Erzählfiguren den Kindern die Geschichte von Samuel, der auf Gott hörte, näher und es wurden auch schöne Lichter als erste Andenken zum Mitnehmen für Zuhause gebastelt.

Freuen sich über den Erfolg: Angela Wächter, Projektleiterin, Lisa Czuka, 1. Vorsitzende und Claudia Thelaner, Koordinatorin, beide Hospizdienst.(v.l.)Lichtenau (ae). Ende 2018 konnte durch die anteilig gleich hohe Förderung der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau und der Hueck-Fischersche-Stiftung der katholischen Kirchengemeinde St. Kilian das Projekt "Notfalldose" realisiert werden. Durch die Förderung konnten Notfalldosen an Interessierte gegen eine freiwillige Spende abgegeben werden.

Jetzt übergab die Initiatorin des Projektes, Angela Wächter aus Grundsteinheim, den Spendenerlös an den ambulanten Hospitzdienst „Mutter Teresa“, welcher der ehrenamtlichen Arbeit des Dienstes zugutekommt. Das Büro des Hospitzdiensts befindet sich im von der Hueck-Fischerschen-Stiftung errichteten Ärztehaus auf dem ehemaligen Gelände des Krankenhauses in Lichtenau. Die Bürozeiten sind: Mittwochs 9 bis 12 Uhr.

Anfang November war191109 Messdieneraktion St. Kilian Lichtenauen die Messdienerinnen und Messdiener der Pfarrgemeinde St. Kilian Lichtenau zu einem Aktionstag ins Pfarrheim eingeladen. Auf dem Programm standen das Bemalen neuer Sterne für die Sternsingeraktion 2020, Basteln für die Krippenfeier und natürlich gemeinsames Spielen. Nicht alle Pullover und Hosen konnten vor den goldgelben Farbspritzern bewahrt werden, aber die Mädchen und Jungen genoßen das gemeinsame Arbeiten. Zwischendurch wurde dann mit Wii-Spielen die Zeit des Trocknens überbrückt. Selbstverständlich gab es auch ein gemeinsames Mittagessen, denn der Aktionstag war von 10 bis 13 Uhr anberaumt. Die Spaghetti mit Bolognesesauce waren lecker und auch der Schokoladenpudding mit Sahne zum Nachtisch war ein echter Genuss. 

Das Lied "Gott, dafür will ich Dir danke sagen" wurde zum Abschluss dann voller Inbrunst mitgesungen, denn das Gelingen dieser tollen Messdieneraktion lag nicht allein an der guten Vorbereitung von Andrea Schulze und Annette Wagemeyer. Gottes Segen war an diesem Tag für alle Beteiligten durch das gute Miteinander spürbar geworden. Herzlichen Dank allen, die da waren!

Foto: Christian RüsingDie Kinder, die sich in diesem Jahr auf ihre erste heilige Kommunion in St. Kilian Lichtenau vorbereiten, waren am 21. September mit ihren Familien zu einem spannenden Nachmittag mit kreativen Angeboten rund um die „Perlen des Glaubens“ in die katholische Kindertagesstätte St. Kilian eingeladen.

Dieser Tag ist schon zu einer guten Tradition geworden, wurde er doch bereits zum 13. Mal vom Lichtenauer Pfarrgemeinderat mit seiner Vorsitzenden Andrea Schulze initiiert. Frau Schulze, unterstützt von der Gemeindereferentin, organisierte mit weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kreative Stationen wie Kerzenbasteln bei der Taufperle oder Bedenken von schwierigen Erfahrungen bei der Wüstenperle. Zur Verpflegung der 17 Kinder und 14 Erwachsenen wurde tags zuvor gebacken, sodass sich die Eingeladenen an einem tollen Kuchenbuffet mit Schnuckereien und Obst bedienen konnten.

190915 Kiki St. Achatius Atteln

Der Einladung zur Kinderkirche in die Pfarrgemeinde St. Achatius Atteln waren am frühen Sonntagmorgen, den 15.09.2019 viele Familien mit Kindern im Kindergartenalter gefolgt. Die Kinderkirche findet abwechselnd in Atteln und Lichtenau statt. Beworben wird diese über den Pfarrbrief und einen Aushang in den Kindertagesstätten des Stadtgebietes.

Das Vorbereitungsteam war sehr erfreut über die große Beteiligung und das aktive Mittun der Kinder und Eltern. Während parallel der Gottesdienst in der Kirche stattfindet, wird mit den Kindern die frohe Botschaft von Jesus Christus altersgerecht besprochen und kreativ umgesetzt, um danach zum Vaterunser in die Gemeindemesse zu wechseln.

190804 Annenberg DSC04777Am Sonntag des ersten Augustwochenendes feierte die Pfarrgemeinde St. Kilian in Lichtenau das 350-jährige Jubiläum der Annenkapelle Amerungen, die zwischen Lichtenau und Husen gelegen ist. Dazu machte sich eine große Pilgergemeinschaft begleitet vom Blasorchester Lichtenau nach einer ersten Station in der Pfarrkirche zu Fuß auf den Weg zum Festhochamt nach Amerungen. Auch aus Holtheim machten sich viele Pilgerinnen und Pilger auf den gemeinsamen Weg.

190804 Annenberg DSC04766Dort an der Annenkapelle feierte dann Weihbischof Hubert Berenbrinker aus Paderborn das Pontifikalamt mit mehr als 700 Gläubigen aus nah und fern.

Die Chöre aus Husen und Lichtenau beteiligen sich an der musikalischen Gestaltung des Festgottesdienstes zum Kreisschützenfest 2019 in Husen.

Die Proben dazu finden im Pfarrheim Husen an den beiden folgenden Terminen jeweils um 19:30 Uhr statt:

  • 21.08. (Mittwoch)
  • 30.08. (Freitag)

Die Lichtenauer treffen sich zur Fahrgemeinschaft um 19 Uhr beim Pfarrheim St. Kilian Lichtenau.

Der Festgottesdienst ist am Samstag, den 31.8. um 17:30 Uhr.

Wann und wo sich der Chor zum Einsingen trifft, wird noch bekannt gegeben.

Februar 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29

Anschrift

Pastoralverbund Lichtenau
Am Kirchplatz 6
33165 Lichtenau

Kontakt

Telefon: 0 52 95 / 9 85 60
E-Mail senden 

Öffnungszeiten

dienstags 09:00 - 11:00 Uhr
donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr
freitags 09:00 - 11:00 Uhr

Besucher

Heute 849

Gestern 1574

Woche 2423

Monat 24897

Insgesamt 306761

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions