140823 Von St. Kilian 1An einen geheimnisvollen Ort führte Herr Franz Heinrich Bunge 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Veranstaltung vom Pfarrgemeinderat St. Kilian am Nachmittag des 23. August 2014. Die Wanderung ging an die Anfänge der Pfarrgemeinde St. Kilian zurück nach Kerkdorp ins Eselsbett.

Herr Bunge erklärte auf sehr kurzweilige Art die Zusammenhänge des Wüstfalls der ältesten Gaukirche im Soratfeld. Interessant war, dass die Kirchen damals nicht abgerissen, sondern dem Verfall Preis gegeben wurden. Die Menschen sollten selbst spüren, dass das "neue" Gotteshaus mehr Schutz gab. Einige erkannten darin Parallelitäten zu unserer heutigen Situation im Pastoralverbund Lichtenau. Es braucht Zeit, bis sich Menschen für ihren Glauben in Bewegung setzen.

Die mitgebrachte Regenkleidung kam glücklicherweise nicht zum Einsatz. Erst als die Gruppe das Pfarrheim St. Kilian zu einem gemütlichen Ausklang erreicht hatte, kam ein ordentlicher Regenguss. Das störte aber weder die Erwachsenen beim Kaffee trinken und Waffeln essen noch die Kinder später beim Kickern.

Die Anwesenden waren sich einig: „So ein Nachmittag sollte wiederholt werden!“ Herr Bunge steht natürlich bei so interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern immer gerne zur Verfügung und auch der Pfarrgemeinderat St. Kilian plant mit solchen Voraussetzungen voller Elan neue Veranstaltungen.

140823 Von St. Kilian 2140823 Von St. Kilian 4140823 Von St. Kilian 5140823 Von St. Kilian 3

 

Go to top