Aktuelles Lichtenau

Adventsandacht

Gruppenfoto am  07.10.2017 im Familienzentrum St. KilianAnfang Oktober waren die Kommunionkinder der Pfarrgemeinde St. Kilian mit ihren Familien zum 11. Mal zu einem familienfreundlichen, religiösen Nachmittag anlässlich ihrer Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie eingeladen. Geladen wird jedes Jahr die komplette Familie – vom kleinsten Geschwisterkind bis zu den Großeltern, die sich in altersgerechten Gruppen über den eigenen Glauben Gedanken machen und austauschen können oder eben betreut werden. Initiiert wird dieser Tag aus dem Pfarrgemeinderat heraus; dem Gremium der Pfarrei, das in besonderer Weise Verantwortung in der Pfarrgemeinde trägt und das pastorale Leben mitgestaltet.

Das Sakrament der Ersten Heiligen Kommunion wird im Jahr 2018 diesmal nur für 9 Kinder aus der Gemeinde Lichtenau gespendet. Dies ist das zweite Sakrament für katholische Gläubige, die auch eine christliche Vorbereitung der angehenden Kommunionkinder darunter versteht. Die regelmäßigen Gruppenstunden sind für die Pfarrgemeinde Lichtenau seit dem 8. September 2017 (freitags) angefangen und werden bis zum Weißen Sonntag am 8. April 2018 angeboten.

Die ersten zwei Gruppenstunden und ein Weggottesdienst sind schon vorbei. Sie behandelten das Thema „Rund um die Kirche und den Grundstein des Glaubens“. Das gegenseitige Kennenlernen in der Kommuniongruppe nahm auch einen großen Raum ein und stellte für die Kinder etwas Neues, irgendwie Geheimnisvolles da. Denn die Kommunionstunden sind dafür da, um die Bedeutung des Sakraments der heiligen Kommunion zu verstehen, die Kinder mit ihren Eltern auf dem Weg zur Erstkommunion als Christen zu unterstützen.Komm.Vorbereitung Sept.2017

 

Feierte die Chorgemeinschaft St. Kilian Lichtenau gerade noch ein fröhliches Sommerfest- so werfen nun die weihnachtlichen Klänge ihre Schatten Voraus. Den Abschluss der diesjährigen Feierlichkeiten zum 40. jährigen Bestehen bildet eine musikalische Adventsandacht am 2. Advent, den 10. Dezember 2017; um 16:30 Uhr.

 

Unter dem Motto  „Machet die Tore weit“ startet die Chorgemeinschaft in eine eher ungewöhnliche Probenzeit nach der Sommerpause. So sind alle sangesfreudigen Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtgebiet Lichtenau herzlich eingeladen sich an einem  Projektchor zu beteiligen.

Neben Liedern wie „ Machet hoch die Tür“ und „ Tochter Zion“ steht auch das bekannte, aus Schlesien stammende „Transeamus usque Bethlehem“ auf dem Programm. Dieser lateinisch gesungene Text basiert auf der biblischen Weihnachtsgeschichte nach Lukas und erzählt vom Entschluss der Hirten nach Bethlehem zu gehen ( Männerstimmen), begleitet vom „Gloria“ der Engel ( Frauenstimmen).

 

Die Chorgemeinschaft freut sich über jeden Sänger und jede Sängerin, die das Projekt „Musikalische Adventsandacht- Machet die Tore weit“ unterstützen möchte.

Vorkenntnisse sind nicht nötig- der Spaß an adventlichen Liedern und das gemeinsame präsentieren in einer gut gelaunten Gruppe soll hierbei im Vordergrund stehen.

 

Die Proben beginnen am 19.September um 19.30 Uhr  im Pfarrheim St. Kilian, Am Kirchplatz 6, in Lichtenau.Sommerfest Chorgemeinschaft

Der Kinderchor sowie der Jugendchor der Chorgemeinschaft beginnt mit den Proben am Samstag, den 30. September, ebenfalls im Pfarrheim Lichtenau.

 

Sangesfreudige Kinder ab dem 1. Schuljahr proben von 10:15 Uhr- 11 Uhr und sind herzlich willkommen. Anschließend probt der Jugendchor von 11 Uhr- 11:45 Uhr. Interessierte Jugendliche ab dem 5. Schuljahr sind hier auch sehr herzlich willkommen.

 

Auch der Kinder- und Jugendchor wird für die musikalische Adventsandacht  einige Adventslieder einstudieren und in diesem Jahr dann den Projektchor unterstützen.

 

Das Bild zeigt den Kinder- Jugend und Erwachsenenchor beim Sommerfest im Juli 2017.

 

 

 

20170402 12161816 unserer Sängerinnen und Sänger folgten am 02. April der Einladung des Henglaner Chores zu Ihrem Frühlingfest in die Schützenhalle. Waren wir an diesem Tag auch der“kleinste“ Chor, so konnten wir dennoch mit unseren 3 Stücken- O du schöner Rosengarten, Der Lenz lässt uns grüßen und dem Frühlingslied von Mozart überzeugen und uns und unseren Chor gut präsentieren.

Zwischen den einzelnen Auftritten der Chöre aus Henglarn, Etteln und Herbram blieb immer noch etwas Zeit um gemeinsam mit allen Gästen ein paar fröhliche Frühlingslieder zu singen. Das rundum gelungene Fest zeigte, dass die Henglaner mit ihrem Motto“ Singen macht glücklich“ Recht hatten.

Nach dem Programm folgte der gemütliche Teil. Bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee und guter Laune tauschten sich alle Beteiligten angeregt aus. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Einladung!

 

IMG 20160920 WA0027

Nach einer kleinen Winterpause startet die Chorgemeinschaft am 07.Februar mit Probenbeginn in ihr 40jähriges Jubiläumsjahr. Neben fröhlich weltlichen Liedgut wird seit einiger Zeit schon an einer lateinischen Messe geprobt, welche der Chor Mitte Mai mit einem festlichen Hochamt in der St. Kilian Kirche präsentieren wird.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr wird das Sommerfest am 02.Juli sein, bei dem Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor mit allen Musikbegeisterten fröhliche Stunden verbringen möchten. Hier erwarten den Zuhörer einige Überraschungen-oder wissen Sie was man so vor 40 Jahren oder in den vergangenen 40 Jahren so gesungen hat?

Den Abschluss der Feierlichkeiten zum Jubiläum bildet dann am 03.Advent die musikalische Adventsandacht, bei dem sich alle Gäste aus Nah und Fern von den unterschiedlichen Darbietungen in besinnliche Stimmung versetzen lassen können.

Die Proben beginnen um 19:30 Uhr im Pfarrheim Lichtenau. Bitte beachten - die erste Probe findet in den Räumlichkeiten der Krabbelgruppe statt, da der eigentliche Probenraum am 07. Februar für die Kommunionvorbereitung benötigt wird.

Jeder der Spaß am Singen hat ist herzlich willkommen sich den Sängerinnen und Sängern anzuschließen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, vielmehr die Freude am gemeinsamen Singen mit Jung- und Alt.

IMG 20161212 WA00001Unter der Leitung von Monika Richters lud die Chorgemeinschaft St. Kilian, welche im kommenden Jahr ihr 40jähriges Bestehen feiert, am 3.Advent zur kirchenmusikalischen Andacht ein.

In diesem Jahr sollten sich die Zuhörer unter dem Motto“ Auf dem Weg zum Licht“ inspirieren und überraschen lassen in Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest.

Eröffnet wurde die Andacht durch Kantor Reinhold Ix, aus Bad Lippspringe, an der Orgel mit dem Stück“Wachet auf BWV 645“ von Johann Sebastian Bach.

Es folgte der stimmgewaltige und herausragend gute Auftritt des Kinder- und Jugendchors. Mit den Liedern“ Wenn am Kranz die erste Kerze brennt“ von Lornz Maierhofer und“ Macht euch bereit“ von Rolf Zuckowski.

Der Jugendchor selbst wagte sich an einen traditionellen Zulu Gesang in Form von“Hambani Kahle“, sowie an“I see a star“ von Hans Unterweger.

 

Plakat 2016 page 001

Der kleine Tag AufführungDer Nachmittag des 30. Oktober 2016 stand im Lichtenauer Technologiezentrum ganz im Zeichen der Musik und der „Tage“. Der Kinder- und Jugendchor der Chorgemeinschaft St. Kilian Lichtenau führte unter Leitung von Monika Richters das im Sikorski Verlag erschienenen Musical „Der kleine Tag“ auf. Alle Stühle des mit freischwebenden Planetensystemen kunstvoll verzierten Saales waren besetzt. Chorleiterin Monika Richters begrüßte alle Anwesenden und dankte allen Mitwirkenden und Förderern, unter anderen der im Publikum anwesenden ortsansässigen Künstlerin Sabine Jaekel für die Gestaltung des Bühnenbildes gemeinsam mit den Kindern. Zu sehen war eine Landschaft auf einem kargen Planeten, Sterne, Sternschnuppen und der Mond sowie ein gelandeter Planet. Weiterer Dank ging an weitere Förderer sowie die Eltern und natürlich die Kinder und Jugendlichen selbst, die viel Kraft in die lange und intensive Vorbereitung seit März dieses Jahres gesteckt hatten und gerade in den Herbstferien sehr viel Zeit investierten, um einen tollen Auftritt auf die Beine stellen zu können. Die Geschichte des Musicals handelt von einem kleinen Tag, der für sich die Welt entdeckt und gleichzeitig bemerkt, dass er anders ist als die anderen Tage, da er ganz den Augenblick und den Frieden im Alltag bestaunen kann. Letztlich erkennen auch die anderen Tage, die den kleinen Tag zunächst verhöhnen, dass auch der Tag des kleinen Tags etwas ganz Besonderes war. Die kleinen und großen Sängerinnen und Sänger zwischen 7 und 18 Jahren inszenierten das Musical mit viel Begeisterung und Freude, die auf das Publikum übersprang. Alle freuten sich über den unterhaltsamen Sonntagnachmittag und schauen gespannt weiteren Projekten der Chorgemeinschaft entgegen.

Unterkategorien

Go to top