GruppenfotoEinen turbulenten Nachmittag erlebten Kinder und Erwachsene angeleitet von der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer Mitte November im Familienzentrum Sonnenschein in Atteln zum Thema "Heilige und Menschen wie ich". Mit dem Gedanken "Wenn ich Prinz, Prinzessin wäre..." ließen sich die Anwesenden auf das Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen ein. Besonders das königliche Leben der jungen Elisabeth faszinierte die Kleinen, denn sie konnten symbolisch für den Wohlstand glitzernde Stoffe und goldene Löffel legen. Dabei wurde mit dem Spiellied "Machet auf das Tor" der Einzug auf die Wartburg dargestellt.

Den großen Unterschied zu den armen und kranken Untertanen konnten die Kinder hinter der Burgmauer in den dunklen Tüchern, leeren Tellern und dem Verbandsmaterial entdecken. Es war schnell klar, dass helfen und teilen nicht so leicht fällt, aber es immer mutige Menschen gegeben hat und gibt. Miteinander wurde dann selbst Brot geteilt. Das Gestalten des Windlichts mit Handabdrücken erinnert sicher an Elisabeths gute Taten und regt vielleicht auch eigene, gute Taten an.

Schöne, gestaltete Gläser

Go to top