Glaubensperlenweg 2017 1Den 5. ökumenischen Glaubensperlenweg sind am Sonntagnachmittag, den 30. April, mehr als 30 Personen gegangen. Darunter waren 9 der Pferd-Drachen-Kinder des Familienzentrums St. Kilian Lichtenau, also die Kinder, die im Sommer in die Schule wechseln. Die Pferd-Drachen-Kinder hatten in den vergangenen Monaten mit der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer die verschiedenen Themen der Glaubensperlen erarbeitet. An vier Stationen wurden nun verschiedene Glaubensperlen gedanklich, spielerisch oder auch ganz spürbar aufgegriffen.

Die Perlen des Glaubens hat der alt-schwedische Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche, Martin Lönnebö, in den 90-er Jahren entworfen. Das Perlenband enthält die Botschaft des christlichen Glaubens, so dass ein moderner Mensch sie ohne weiteres verstehen und begreifen kann.

So gibt beispielsweise die blaue Perle der Gelassenheit ein Gegenbild zu den Lasten, Pflichten und Herausforderungen, die täglich bewältigt werden müssen. Unsere Sprache verrät es, denn Worte wie ver-sorgen, be-sorgen, vor- oder nach-sorgen prägen unseren Alltag. Die Sorgen um Kindergarten, Schule und Arbeit, um Freunde und Familie bestimmen unseren Tagesablauf.

Mit der Perle der Gelassenheit soll aber gefragt werden, was gelassen werden kann. Abstand nehmen von den Dingen, die uns sorgen, auch etwas stehen lassen können und Gelassenheit einüben. Diese Haltung befreit vom ständigen Schaffensdrang und dem Zwang, alles selbst tun zu müssen. Auch Jesus mahnt diese Haltung an, denn bei Matthäus ist zu lesen: „Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht…; euer himmlischer Vater ernährt sie“. Spielerisch spürten die Kinder dem Loslassen und der Gelassenheit beim Fangenspielen nach. Glaubensperlenweg 2017 3

Wie im vergangenen Jahr unterstützen wieder zwei Jugendliche aus der evangelischen Kirchengemeinde diese ökumenische Aktion. Ein herzliches Dankeschön an Maximilian Vogel und Mathias van der Werff, den beiden Jugendlichen, sowie Janett Cappell, der pädagogischen Fachkraft, für die tolle Zusammenarbeit. Danke auch an alle Kinder und Erwachsenen, die mit tollen Gedanken und guter Laune den gemeinsamen Weg zu einem ganz besonderen spirituellen Erlebnis gemacht haben. Glaubensperlenweg 2017 2

Go to top