170323 FamZ SonnenscheinIm Familienzentrum Sonnenschein in Atteln wurde wieder der Frage nachgegangen, wie das mit dem lieben Gott ist. Dazu trafen sich neun Kindergartenkinder und ihre Mütter mit der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer, um über den Gottessohn Jesus nachzudenken. Gestartet wurde mit dem Lied „Wenn einer sagt, ich mag dich du“. Anschließend wurde überlegt, wie man sich fühlt, wenn einer sagt: „Ich brauch dich, du, ich schaff es nicht allein!“ Das Kribbeln, wie es im Lied gesungen wurde, kannten die Kinder weniger, dafür aber das gute Gefühl, das sich nach so einer lieben Ansprache einstellt. Ebenso konnten sie einfühlsam beschreiben, dass ausgelacht zu werden, traurig stimmt.

So fühlten sie sich dann auch sehr gut in Jesu Situation ein, als er gefangengenommen, angespuckt und verspottet wurde. Natürlich wussten sie schon, dass Jesus gestorben und am ersten Ostertag wieder auferstanden ist. Neu war aber der Gedanke, dass seine menschlichen Gefühle und sein Leiden bis zum Tod uns Menschen heute noch seine große Liebe zeigt. Mit seiner Liebe ist er uns nah und will uns trösten, wenn wir traurig sind. Denn Traurigkeit spüren wir auch heute, wenn uns z.B. der Spott anderer verletzt oder wir ungerecht behandelt werden.

Diesen neuen Gedanken konnten die Kinder beim Gestalten mit bunten Maistipps auf schwarzem Kreuz mit viel Freude vertiefen. Auch das gemeinsame Singen stimmte Kinder und Eltern positiv. Das war ein Nachmittag mit sehr überraschenden Erkenntnissen.

170323 FamZ Sonnenschein 1170323 FamZ Sonnenschein 2

Anschrift

Pastoralverbund Lichtenau
Am Kirchplatz 6
33165 Lichtenau

Kontakt

Telefon: 0 52 95 / 9 85 60
E-Mail senden 

Öffnungszeiten

dienstags 09:00 - 11:00 Uhr
donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr
freitags 09:00 - 11:00 Uhr

Besucher

Heute 7

Gestern 160

Woche 550

Monat 2707

Insgesamt 173965

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions