Kindergartenpastoral

GruppenfotoEinen turbulenten Nachmittag erlebten Kinder und Erwachsene angeleitet von der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer Mitte November im Familienzentrum Sonnenschein in Atteln zum Thema "Heilige und Menschen wie ich". Mit dem Gedanken "Wenn ich Prinz, Prinzessin wäre..." ließen sich die Anwesenden auf das Leben der heiligen Elisabeth von Thüringen ein. Besonders das königliche Leben der jungen Elisabeth faszinierte die Kleinen, denn sie konnten symbolisch für den Wohlstand glitzernde Stoffe und goldene Löffel legen. Dabei wurde mit dem Spiellied "Machet auf das Tor" der Einzug auf die Wartburg dargestellt.

Den großen Unterschied zu den armen und kranken Untertanen konnten die Kinder hinter der Burgmauer in den dunklen Tüchern, leeren Tellern und dem Verbandsmaterial entdecken. Es war schnell klar, dass helfen und teilen nicht so leicht fällt, aber es immer mutige Menschen gegeben hat und gibt. Miteinander wurde dann selbst Brot geteilt. Das Gestalten des Windlichts mit Handabdrücken erinnert sicher an Elisabeths gute Taten und regt vielleicht auch eigene, gute Taten an.

Schöne, gestaltete Gläser

Gruppenfoto in Hardehausen Nov 2017Mit Kleinen Glauben leben und feiern“ – so war zum siebten Mal das Familienwochenende mit Kindergartenkindern und ihren Familien überschrieben. Diese Familien-Auszeit wird jedes Jahr im Herbst von der Gemeindereferentin des Pastoralverbund Lichtenau, Annette Wagemeyer, organisiert. Anfang November begaben sich deshalb sechs Familien auf den Weg nach Hardehausen und bezogen von freitags 17 Uhr bis sonntags 14 Uhr das Selbstversorgerhaus des Jugendhauses.

Glaubensperlenweg 2017 1Den 5. ökumenischen Glaubensperlenweg sind am Sonntagnachmittag, den 30. April, mehr als 30 Personen gegangen. Darunter waren 9 der Pferd-Drachen-Kinder des Familienzentrums St. Kilian Lichtenau, also die Kinder, die im Sommer in die Schule wechseln. Die Pferd-Drachen-Kinder hatten in den vergangenen Monaten mit der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer die verschiedenen Themen der Glaubensperlen erarbeitet. An vier Stationen wurden nun verschiedene Glaubensperlen gedanklich, spielerisch oder auch ganz spürbar aufgegriffen.

170323 FamZ SonnenscheinIm Familienzentrum Sonnenschein in Atteln wurde wieder der Frage nachgegangen, wie das mit dem lieben Gott ist. Dazu trafen sich neun Kindergartenkinder und ihre Mütter mit der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer, um über den Gottessohn Jesus nachzudenken. Gestartet wurde mit dem Lied „Wenn einer sagt, ich mag dich du“. Anschließend wurde überlegt, wie man sich fühlt, wenn einer sagt: „Ich brauch dich, du, ich schaff es nicht allein!“ Das Kribbeln, wie es im Lied gesungen wurde, kannten die Kinder weniger, dafür aber das gute Gefühl, das sich nach so einer lieben Ansprache einstellt. Ebenso konnten sie einfühlsam beschreiben, dass ausgelacht zu werden, traurig stimmt.

161023 FamWE Hardeh.100 0073„Mit Kleinen Glauben leben und feiern“ ist das Familienwochenende mit Kindern im Kindergartenalter, das einmal im Jahr im Danielhaus in Hardehausen stattfindet, überschrieben. Wiederum haben sich in diesem Jahr vier Familien Ende Oktober auf den Weg gemacht, um mit ihren Kindern eine Auszeit in der kinderfreundlichen Anlage des Jugendhauses zu nehmen. Drei Geschichten von Jesus wurden an diesem Wochenende mit biblischen Erzählfiguren und anschließender kreativer Umsetzung erlebbar. Das Bindeglied zwischen den Erzählungen war der Gedanke, dass Menschen sich über Jesus wundern – damals wie heute.

160919 Glaubensperlenweg 34Auch in diesem Jahr beschäftigten sich die „Dino-Kinder“ – also die Vorschulkinder der katholischen Kindertageseinrichtung (Kita) St. Kilian – wieder unter Anleitung der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer mit den Perlen des Glaubens. Mit diesem Perlenband hat der evangelisch-lutherische Altbischof Martin Lönnebö die christliche Botschaft so greifbar werden lassen, dass sie sich dem modernen Menschen ohne Weiteres erschließt. Auch den Kindern können so mit den bunten Glaubensperlen christliche Inhalte über Taufe, Liebe oder Stille eindrücklich nahe gebracht werden.

160420 Kita TAO Freundschaft 1

Das religiöse Nachmittagsangebot zum Thema „Freundschaft“ im Kindergarten TAO in Henglarn begeisterte Kinder und Eltern. Was Freundschaft ist und wie jeder sie erlebt, war gar nicht so einfach für die Kindergartenkinder in Worte zu fassen.

Nikolausfeier-2015-Kita-StLichtenau. Roter Anzug, goldenes Buch und weißer Bart. Als er langsam durch den Mittelgang der vollbesetzten Lichtenauer Kirche schreitet, gibt es wohl Niemanden, der ihn nicht erkennt: „Nick - oo - laaus“ zischt es aus allen Ecken. Die Überraschung während des Wortgottesdienstes war geglückt.

150922 FamZ-Atteln TodTrauerTod und Trauer – ein schwieriges Thema für (Kindergarten-)Kinder, könnte man meinen. Unter dem Motto "Wenn Fisch nicht mehr schwimmt..." wurde am 22. September 2015 im Familienzentrum Sonnenschein in Atteln dieses Thema bearbeitet.

Go to top