Aktuelles Partnerschaft Pieniezno

Plakete Kreuz 1996/97 ist der Partnerschaftsvertrag zwischen den beiden Städten Lichtenau und Pieniezno von den jeweiligen Bürgermeistern der Städte unterzeichnet worden.

Aus diesem Anlass war 2016 eine große Delegation mit 60 Personen aus Lichtenau ins ermländische Pieniezno gefahren und hatte an den dortigen Feierlichkeiten teilgenommen.

Über die diesjährigen Pfingstfeiertage 2017 (3. Juni - 6. Juni) waren 43 Personen aus Pieniezno mit ihrem Bürgermeister Kazimierz Kiejdo und seiner Ehefrau Elvira zum Gegenbesuch nach Lichtenau gekommen, welches vom Arbeitskreis Pieniezno unter der Leitung von Herrn Bernhard Fecke und Herrn Schulte mit ihrem Team hervorragend vorbereitet wurde.

Am Pfingstsonntag hat aus diesem Anlass in der Lichtenauer Pfarrkirche ein beeindruckender Eucharistiefeier stattgefunden.

Pfarrer Josef Wördehoff hatte den Pfingstgottesdienst unter das Motto gestellt "Gott schütze die deutschpolnische Freundschaft zwischen den Städten Pieniezno /Ermland &Lichtenau NRW (gegründet 1996)".

Ausgangspunkt seiner Predigt war die Lesung des Pfingstsonntags, in der berichtet wird, wie die Apostel am Pfingsttag zusammen gekommen sind, sie den Geist Gottes empfangen haben, auf die Straßen gegangen sind und die die Botschaft von der Liebe Gottes verkündet haben.

01 Pieneizno 2016 Bild 2

Anlässlich des Jubiläums der 20jährigen Partnerschaft ist eine 58-köpfige Gruppe aus Lichtenau/Westfalen ins Ermland nach Pieniezno/Lechowo gefahren, um dort an den Feierlichkeiten teilzunehmen.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten fand auch in Lechowo, dem früheren Lichtenau im Ermland, eine Heilige Messe statt, in der Pfarrer Josef Wördehoff aus Lichtenau folgende bemerkenswerte Predigt gehalten hat: 

Wojton Pieniezno2015Kreuz-04Im Alter von 55 Jahren ist Pastor Leszek Wojton aus Lechowo am Donnerstag, den 4. Juni 2015 verstorben.

Hier auf dem Foto in der Mitte bei der Übergabe der Spende für die Orgelmusik in Lechowo beim Annentag in Amerungen 2010 mit Volker Jung und Ehrenbürgermeister Franz-Josef Sievers.

Besuch aus Lechowo 06.2013

Vom 20. - 23. Juni war eine Delegation der Lichtenauer Partnerstadt Pieniezno(Polen) anlässlich der Vorbereitung der Zusammenarbeit der Schulen beider Städte in Lichtenau zu Besuch.

Nach dem Besuch der hl Messe in der Pfarrkirche Lichtenau kam es auch zu einem Gedankenaustausch der polnischen Delegation mit dem Lichtenauer Pfarrer Josef Wördehoff und der Gemeindereferentin Annette Wagemeyer. Auf dem Hintergrund des sehr ansprechenden Gottesdienstes in der Lichtenau Kirche St. Kilian wurde vereinbart, zu bestimmten Anlässen eine intensive Gebetsgemeinschaft zum Wohl der Partnerschaft durchzuführen.

Besuch aus Pieniezno

Vom 11. August - 18. August war eine 25 köpfige Jugendgruppe der kath Kirchengemeinden Lechowo und Radziejewo (dem früheren Ermland) zu einem Gegenbesuch in der Stadt Lichtenau. Lechowo und Radziejewo gehören politisch zur Stadt Pieniezno (früher Mehlsack) und ist die Partnergemeinde der Stadt Lichtenau (Westfalen).

Go to top