140518 Maiandacht Annenkapelle 2

Es war schon ein besonderes Ereignis, als am 18.Mai 2014 um 14 Uhr die Jagdhörner der Jagdhornbläser Altenautal erklangen, um die Maiandacht an der Annenkapelle musikalisch zu eröffnen, zu der die kfd Husen (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) und der Seniorenkreis Lichtenau eingeladen hatten.

Etwa zweihundertfünfzig Gäste aus den verschiedensten Orten stimmten mit ihren Gesängen in das Marienlob ein, um hier ihren Glauben zu bekunden. In dieser herrlichen Umgebung und bei schönstem Wetter konnte man die Kraft und Schönheit der Schöpfung förmlich einatmen. Im verkündeten Wort Gottes wurde deutlich, dass unser Leben eingebunden ist im großen Schöpfungsplan Gottes, der uns berufen hat, Brüdern und Schwestern seines Sohnes Jesus Christus zu sein. Dabei wurde auch die Bedeutung der Gottesmutter Maria in neuer Weise herausgestellt, denn sie ist nicht nur Mutter Gottes, sondern sie ist darüber hinaus die beste Werbemanagerin für Christus. Ihre Werbung verfehlt auch nach zweitausend Jahren nicht ihr Ziel. Als im Anschluss an die Andacht die kfd Husen noch Kaffee und Kuchen anbot und die gegrillten Würstchen ihren unwiderstehlichen Duft verströmten, da konnte kaum jemand widerstehen und schnell war alles vergriffen. In vielen Gesprächen stellte sich heraus, wie wichtig die Annenkapelle ist, denn sie hat sich mittlerweile zu einer Art Tankstelle für die Seele entwickelt und gerade das braucht unsere Zeit mehr denn je.

Es wurde aber auch deutlich, dass Christen sich nicht zu verbergen brauchen, denn die Grundlage ihres Glaubens, das Evangelium, ist eine Botschaft des Friedens und der Gerechtigkeit. So war dieser Nachmittag ein unvergessliches Erlebnis, eine Kraftquelle, die sich im alltäglichen Leben weiter verströmt. Allen Teilnehmern, und alle, die sich hier eingebracht haben, ein herzliches Dankeschön.

Fotos + Bericht: Franz-Josef Heim

140518 Maiandacht Annenkapelle

Go to top