Aktuelles Herbram

Denkmal auf dem Herbramer Friedhof"Was Du bist, das war ich.

Was ich bin, das wirst Du sein!"

Dieser Spruch des heiligen Petrus Damiani (1017-1072) steht auf dem Denkmal, welches der Gemeinde Herbram von einer Sponsorin  aus  Dankbarkeit für schöne Ferien, die sie dort als Kind erleben durfte, gespendet worden ist.

Die Inschrift auf dem neu errichteten Denkmal soll den/die Betrachter(in) auffordern, über das Leben nachzudenken, wenn es dort heißt: „Was du bist, das war ich; was ich bin, das wirst du sein."

Die Kirchengemeinde Herbram dankt der Sponsorin und auch der Firma Dunschen aus Hövelhof, die ebenfalls gute verwandtschaftliche Beziehungen zu Herbram unterhält und das Denkmal angefertigt hat. Der Dank gilt auch einigen Herbramer „Senioren", die die Verhandlungen mit der Stadt Lichtenau geführt und das Projekt in den verschiedenen Phasen begleitet haben.

In seiner Predigt hat Pfarrer Wördehoff über die Bedeutung von Denkmälern gesprochen:

Anschrift

Pastoralverbund Lichtenau
Am Kirchplatz 6
33165 Lichtenau

Kontakt

Telefon: 0 52 95 / 9 85 60
E-Mail senden 

Öffnungszeiten

dienstags 09:00 - 11:00 Uhr
donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr
freitags 09:00 - 11:00 Uhr

Besucher

Heute 5

Gestern 160

Woche 548

Monat 2705

Insgesamt 173963

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions