Warenkorb Sponsoring 03.16

Lichtenau (hv/hk). Einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro konnte jetzt Annelie Becker vom Kirchenvorstand St. Achatius Atteln für den Pastoralverbund Lichtenau an Pastor Heinrich Friesen von der Freien-Christen Gemeinde Lichtenau e. V. überreichen.

Foto: Freuen sich über neuen Transporter mit viel Platz: Pastor Heinrich Friesen von der Freien-Christen Gemeinde Lichtenau, Leiter des Warenkorbes Johann Klein, Annelie Becker und Josef Gröne vom Kirchenvorstand St. Achatius Atteln, Pastor Johannes Wiechers, Pastoralverbundsleiter Pfarrer Josef Wördehoff.Warenkorb Sponsoring 04.16

„Dieses Geld werden wir für den neuen Mercedes Transporter einsetzen!“ bedankte sich dieser recht herzlich. Der alte Transporter, der zum Einsammeln der Lebensmittelspenden aus den umliegenden Märkten diente, hatte einen Motorschaden. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 31.000 Euro. Daher suchen die Mitglieder der Freien-Christen Gemeinde, die die Leitung des Warenkorbes inne haben, nach Sponsoren.

Der Caritasbeauftragte des Pastoralverbundes Lichtenau, Pastor Johannes Wiechers, hatte sich mit den Mitgliedern des Kirchenvorstandes St. Achatius Atteln für diese großzügige Spende eingesetzt. „Leider ist damit der Wagen dennoch nicht bezahlt und wir suchen weiterhin nach Sponsoren, um die Restsumme von 21.500 Euro aufzubringen.“ erklärt Pastor Friesen. Pastor Friesen bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei der Stadt Lichtenau, die sich weiterhin mit der Übernahme der Versicherung und der Steuer an den Betriebskosten des Wagens beteiligt. Johann Klein, Leiter des Warenkorbes, freut sich, dass mit dem neuen Auto das Be- und Entladen der gespendeten Waren nun viel leichter von der Hand geht und zudem nicht mehr die privaten PKWs der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zum Einsammeln der Lebensmittelspenden verwendet werden müssen.

Heute sind es 300 Personen, die Lebensmittel vom Warenkorb benötigen. Vor zwei Jahren waren es noch gut 200 Hilfebedürftige. Nicht zuletzt durch die vielen Flüchtlingsfamilien in Lichtenau und Umgebung ist der Bedarf an günstigen Lebensmitteln enorm gestiegen.

Der Warenkorb Lichtenau, Neuer Weg 17, ist eine Kooperation der Freien Christen-Gemeinde Lichtenau e. V., des Pastoralverbundes Lichtenau, des Caritasverbandes im Dekanat Büren e. V., der Caritaskonferenzen in der Region Lichtenau und der Stadt Lichtenau. „Nur gemeinsam können wir im Schulterschluss und motiviert aus dem christlichen Glauben heraus etwas gegen die Armut bewegen!“ sagt Pastor Friesen.

Bericht und Foto: Helga Kloppenburg

Go to top