Aktuelles Caritas

Verleihung Caritas Ehrennadel goldFranz-Josef Sievers - Ehrenbürgermeister der Stadt Lichtenau - mit dem Ehrenzeichen in Gold des Deutschen Caritasverband ausgezeichnet!

Dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Lichtenau, Franz - Josef Sievers, ist am Freitag, 12. Januar im Rahmen des Ehrenamtstages der katholischen Kirchengemeinde St. Kilian Lichtenau von Schwester M. Angela Benoit, dem Vorstandsmitglied des Caritasverbandes im Erzbistum Paderborn, für seinen ehrenamtlichen Einsatz in der Caritas Büren/Lichtenau die goldene Ehrenamtsnadel der Caritas Deutschland verliehen worden. 

Grund für diese Auszeichnung sind vor allem seine Verdienste für den Aufbau der Caritas im Altkreis Büren in den letzten 50 Jahren. In Lichtenau selbst gehen der Seniorenkreis der Stadt Lichtenau und die "Burgstube" auf seine Initiative zurück. Jahrelang hat er montags die Senioren/innen zum Besuch der Burgstube mit dem "Bulli" der Caritas von zu Hause abgeholt und wieder zurück gebracht.

Er ist auch Mitbegründer der ambulanten Caritasstation in der Partnerstadt Pieniezno/Lechowo im Ermland/Polen.  Seit 1998 existiert dort diese Station und ist die einzige katholische ambulante Krankenstation im Landkreis Allenstein/Olstyn. Vor allem in der Aufbauphase hat er für die dortige Caritasstation viel materielle Hilfe aus dem Altkreis Büren organisiert.

Der Pastoralverbund Lichtenau gratuliert den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas-Konferenz St. Kilian in Lichtenau zum zweiten Platz beim Pauline-von-Mallinckrodt-Preis.

Seit mehr als 15 Jahren wird montags das Treffen für kranke und alleinstehende Menschen in Lichtenau - besser bekannt unter dem Namen "Burgstube" - von der ehrenamtlichen Caritas-Konferenz St. Kilian organisiert. Dafür wurde am vergangenen Wochenende der Pauline-von-Mallinckrodt-Preis der CaritasStiftung für das Erzbistum Paderborn verliehen.

Deutschtreff Mädchen 2017

Viele unserer Flüchtlinge sind nun schon ein Jahr und länger hier in Lichtenau und den Dörfern untergebracht, einige sind schon wieder verschwunden, andere fassen ein wenig Fuß. Aber das wirkliche "Ankommen" in Deutschland ist eine langwierige, die Geduld auf allen Seiten strapazierende Angelegenheit.

160428 Caritas Wohnheim St. KilianWährend in der Politik sehr viel mit dem Schlagwort "Inklusion" geworben wird für das Miteinander von "Menschen mit und ohne Behinderung", sieht die Realität leider immer noch anders aus. Die Schulen sind mittlerweile auf einem guten Weg. Doch bis dieses Miteinander als Normalität gelebt werden kann, wird es noch einige Zeit dauern.

Aus diesem Grund versuchen die Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn mittels einer Fotoausstellung ehrenamtliche FreizeitpartnerInnen zu gewinnen.

Warenkorb Sponsoring 03.16

Lichtenau (hv/hk). Einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro konnte jetzt Annelie Becker vom Kirchenvorstand St. Achatius Atteln für den Pastoralverbund Lichtenau an Pastor Heinrich Friesen von der Freien-Christen Gemeinde Lichtenau e. V. überreichen.

Foto: Freuen sich über neuen Transporter mit viel Platz: Pastor Heinrich Friesen von der Freien-Christen Gemeinde Lichtenau, Leiter des Warenkorbes Johann Klein, Annelie Becker und Josef Gröne vom Kirchenvorstand St. Achatius Atteln, Pastor Johannes Wiechers, Pastoralverbundsleiter Pfarrer Josef Wördehoff.Warenkorb Sponsoring 04.16

Einmal im Jahr lädt die Caritas Büren alle Kranken zu einem Krankentag ein, die von der Sozialstation St. Anna in Lichtenau betreut und gepflegt werden.

Ungefähr 100 ältere Menschen waren dieser Einladung gefolgt.

P1000852

Einmal im Jahr lädt die Caritas Büren alle Kranken ein, die von der Sozialstation St. Anna in Lichtenau betreut und gepflegt werden, zu einem Krankentag.

Ca. 110 ältere Menschen waren dieser Einladung gefolgt. Mit den Bullis der Caritas und anderen Fahrzeugen wurden sie von zu Hause abgeholt.

Go to top